Corona-Regeln

Auftaktniederlage ohne Sarun

Nach 12 Monaten Pause ging es im ersten Spiel nach Fröndenberg. Vieles war neu. U.a., dass wir mit 4er-Mannschaften spielen müssen.

 

Ohne Sarun wussten wir allerdings bereits vor dem Spiel, dass es schwer werden würde. Trotzdem hatten wir doch die Hoffnung einen oder zwei Punkten mit nach Hause nehmen zu dürfen.

 

Als weitere Premiere spielte Marco Stefanidis das erste Mal im TTG Dress. Bereits letzte Saison gewechselt, aber wegen Corona hatte er noch keinen Einsatz.

 

 

Es ging gut los im Doppel. Sowohl Christian/Alex als auch Marco und Thomas holten den ersten Satz. Das Fröndenberger Doppel 2 spielte aber immer besser, sodass Marco und Thomas die nächsten drei Sätze verloren. Christian und Alex spielten sehr gut und erzwangen den fünften Satz. Doch leider ging dieser mit 11:8 verloren. Jetzt wurde bereits klar, dass es ein sehr schweres Match werden würde.

mehr lesen 0 Kommentare

TTG Sankt Augustin sucht den neuen Timo Boll

 

Nicht selten werden aus «mini»-Meistern im Tischtennis später Nationalspieler. Einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden, ist aber nicht die Hauptsache. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten im Alter von 6 bis 12 Jahren in Sankt Augustin zumindest einen Tag lang die Größten.

mehr lesen 0 Kommentare

Alex verdienter Sieger bei den Vereinsmeisterschaften

Alexander Zellmann ist der neue Vereinsmeister der TTG 2021. Er besiegte Dieter Panknin in 4 knappen Sätzen.

 

Im Doppel konnte sich Nat Melzer mit Ali Tamimzadeh gegen Peter Brna und Reiner Eich durchsetzen.

 

 

Das Turnier wurde wieder im Vorgabesystem gespielt und Alex war in Abwesenheit der ersten Mannschaft an eins gesetzt. Er setzte sich souverän mit wenigen Satzverlusten bis ins Finale durch und traf dort auf Dieter, der einen sehr guten Tag erwischte (die neuen Beläge zahlten sich aus). Dieter bezwang im Halbfinale Adalbert Klesz und Alex, Heike Schmidt. Heike hatte auch einen sehr guten Tag und spielte sich engagiert bis auf den dritten Platz.

 

Bereits in der Gruppe kam es zu sehr spannenden und auch knappen Ergebnissen. So mussten in 3 Gruppen die Sätze ausgezählt werden und in einer entschieden sogar die Bälle (es war sogar nur ein einziger, der entschied)

 

Die Doppelpaarungen wurden wie immer gelost. Auch hier gab es viele hochklassige Spiele.

Es setzten sich, letztendlich deutlich, Nat & Ali in vier Sätzen durch.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Vereinsmeister Alex, Nat und Ali

 

Einen großen Dank geht auch an die vielen Spieler, die fleißig beim Auf- und Abbau mithalfen.

mehr lesen 0 Kommentare

Kaderplanung in der Oberliga und Landesliga abgeschlossen

Nach dem bedauerlichen Saisonabbruch mussten wir natürlich schauen wieder gute Mannschaften zusammenzustellen. Dazu kam die Besonderheit, dass die Oberliga nur noch mit 4 Spielern antreten wird. Nach längeren Gesprächen mit allen Beteiligten kann ich die gleichen Spieler wie zur nicht gespielten Rückrunde vermelden.

 

Für Arif und Michael wären durch die 4er Mannschaften nur Plätze in der Landesliga frei, doch der Fahrweg für beide ist für diese Liga einfach zu weit.

Somit werden wir mit folgender Mannschaft in der Oberliga antreten.

Sarun Yingyuenyong
Marco Stefanidis
Thomas Herr
Christian Hinrichs

mehr lesen 0 Kommentare

Jugendaktion an Ostern

 
Nach monatelangem Tauziehen mit dem Coronavirus konnten unsere Jugendlichen endlich mal
wieder Tischtennis- Court- Atmosphäre schnuppern.

Wolfgang hatte die Idee den alten Tennisplatz neben unserer Halle für ein leichtes Training zu
nutzen. In Gesprächen mit der Stadtverwaltung konnte er die Platzfreigabe erreichen.

Der Wettergott hatte am Karsamstag ein Einsehen. Die Bälle wollten wohl bei leichtem Wind nicht immer das, was wir wollten, aber man konnte auch diesem Training etwas Positives abgewinnen. Wichtig war der Spaß und man bekam nach langer Spielpause endlich mal wieder ein Gefühl fürs Spiel.

Auch unser Sportwart Jürgen Melzer, Jason Lindenhofen und Marco Stefanidis begutachteten die ganze Aktion wohlwollend.   

Den Abschluß bildete ein kleines Turnier und als Belohnung gab es für alle Kids ein paar Osterhasen.
Wie das nun weitergeht, mit diesem Platz muss man abwarten. Er ist natürlich kein Hallenersatz.

Bei Trockenheit und Windstille haben wir hier eine gute Möglichkeit einen Schläger und Ball in die Hand zu nehmen, um mal wieder ein Gefühl für unseren geliebten Sport zu bekommen.

Vielen Dank für die Initiative Wolfgang.
 
Heiner Rick

 

0 Kommentare